Grundlagen

Bildquelle: iStock.com/Devrimb

Fraunhofer: Starthilfe für Mittelstand bei KI

Für die Wirtschaft wird der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) immer bedeutsamer. Den Unternehmen geht es hierbei vor allem um eine verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und die Steigerung der Produktivität. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) müssen jedoch darauf achten, dass KI vorgegebene Kostenrahmen nicht sprengt. Hinzu kommt, dass vielen KMU das notwendige Fachwissen fehlt. 

An diesem Schwachpunkt setzt die Fraunhofer-Allianz Big Data und Künstliche Intelligenz an. Die Fraunhofer-Institute für Intelligente Analyse- und Informationssysteme (IAIS), für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und für Produktionstechnologie (IPT) zeigen Firmen auf, wie sie das Institutsfachwissen aus der KI-Forschung in die jeweilige Unternehmenspraxis einbringen können.

Zu diesem Zweck haben die Institute das sogenannte AI Kick-Starter Bundle entwickelt. Das Bundle umfasst ein methodisches Vorgehen in drei Stufen, teilte das IPT mit. Zusammen mit der Unternehmensleitung lege die Fraunhofer-Allianz strategische Ziele der KI-Systeme für die Firma fest, arbeite konkrete Einsatzgebiete aus und prüfe die Eignung des Unternehmens aus einer ganzheitlichen Betrachtung der Erfolgsfaktoren. (ud)

Interessierte Firmen können den Angaben zufolge die Ansprechpartner auf der Website der Fraunhofer-Allianz kontaktieren.
 

Verwandte Artikel

Anzeige

Lexikoneinträge