Trends Markt

iStock.com/crstrbrt

Bundesregierung: Deutschland soll führender KI-Standort werden

Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/18212) auf die Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/17352), wie der der Informationsdienst „heute im bundestag“ (hib) am Dienstag in Berlin mitteilte. Um sowohl Forschung und Entwicklung als auch Anwendungen von KI in Deutschland und Europa auf ein weltweit führendes Niveau zu bringen, solle laut Antwort insbesondere für einen umfassenden und schnellen Transfer von Forschungsergebnissen in Anwendungen gesorgt werden. Entsprechend fördere das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Vorhaben, die den Transfer von Forschungsergebnissen aus dem Gebiet der KI in die Praxis zum Ziel hätten. So sollten auch KI-Anwendungen, die auf Small Data, also auf geringen Datenmengen basieren, technologisch führend werden.

Viele „hidden champions“

Die FDP-Fraktion hatte den Angaben zufolge angeführt, dass für die deutsche Wirtschaft innovative Mittelständler prägend seien, darunter viele sogenannte „hidden champions“, Weltmarktführer in ihrem jeweiligen Bereich. Sie verfügten im Vergleich zu großen Plattform-Unternehmen über wesentlich kleinere Datenmengen als Grundlage für KI-Anwendungen. Entsprechend groß sei das Potenzial von KI-Anwendungen zur Analyse kleinerer Datenmengen („small data“), so die FDP.

Die Bundesregierung unterstreicht laut dem hib, dass Small-Data-Anwendungen jetzt schon Bestandteil zahlreicher Forschungsprojekte seien, die im Rahmen der KI-Strategie gefördert würden. Selbst spezielle Methoden des Maschinellen Lernens (ML) könnten hier gewinnbringend eingesetzt werden. (ud)

Verwandte Artikel

Anzeige

Lexikoneinträge